Dein Start in einen glücklichen Tag mit Serotalin

Dein Start in
einen glücklichen Tag

Bekannt aus

Serotalin in der Gala
Serotalin in Essen und Trinken
Serotalin im Stern
Serotalin in der Brigitte
Serotalin in GEO

Wir wollen Menschen glücklicher machen!

Viele von uns sind in ihrem Alltag stark gefordert, ob im Beruf, in der Familie oder beim Sport.

Es ist unser Ziel, die Menschen in ihrer Leistungsfähigkeit zu unterstützen und auf natürliche Weise jene Glücksmomente zu erzeugen, die das Leben lebenswert machen.

Genau dafür stehen und forschen wir.

Tobias Gründern von Serotalin
Gründer von Serotalin
Tobias Gründer Serotalin

... und was macht dein Leben glücklicher?

Serotalin Made in Germany

Made in Germany

Wir produzieren in 100 % GMP zertifizierten Unternehmen in Deutschland

High Tech Forschung

Unsere Produkte werden im BioPark Regensburg entwickelt. Ausgzeichnet mit dem Gründerpreis der OTH Regensburg

Mehr erfahren
Serotalin Vegan und Zusatzfrei

100 % vegan und zusatzfrei

Unsere Produkte sind allesamt laborgeprüft sowohl gluten- als auch zusatzfrei,

Über 50.000 zufriedene Kunden

Ich habe Serotalin damals testweise bestellt, um meinen Serotonin-Haushalt in Schwung zu bringen. Später ist mir, meinen Trainern und sogar den Spielern aufgefallen, dass Serotalin auch die Koordination und Aufmerksamkeit fördert.

Serotalin Oleg Tennistrainer von Mannapov Tennis Academy
Oleg
Mannapov Tennis Academy

Finde die Wirkung wunderbar. Habe schon Erfahrung mit 5-HTP Produkten gemacht, sehe aber bei Serotalin viele Vorteile in der Wirkung und Verträglichkeit. Meine Patienten mit leichten Stimmungsschwankungen oder Antriebslosigkeit sind begeistert! Weiter so:)

Serotalin Miriam Diplom Psych. Heilpraktikerin
Miriam
Dipl. Psych. Heilpraktikerin

In meiner Vertriebstätigkeit stehe ich täglich im Kundenkontakt. Motivation und eine positive Ausstrahlung sind das "a" und "o" im Verkauf. Serotalin ist mein persönliches Zugpferd. Danke an das Serotalin-Team!

Serotalin Philipp Vertriebsleiter
Philipp
Vertriebsleiter

Allgemeine Informationen

Serotonin – Wohlfühlhormon und Neurotransmitter

Hast du schon einmal von 5-Hydroxytryptamin gehört? Bestimmt ist es dir eher unter der Bezeichnung Serotonin oder auch als Glückshormon bekannt. Diese Benennung hat einen Grund: Der Botenstoff ist unter anderem für dein seelisches sowie körperliches Wohlbefinden verantwortlich. Bei schlechter Laune kann er dir als Neurotransmitter und Hormon aus der Patsche helfen. Gerade wenn der Serotoninspiegel aus dem Gleichgewicht gerät, ist genau die nämlich oft im Keller.

Serotonin auf seine Funktion als Glückshormon zu beschränken, ist ein großer Fehler – denn der Botenstoff erfüllt in deinem Organismus viele verschiedene Aufgaben und trägt daher zu körperlicher und psychischer Gesundheit bei. Ein Serotoninmangel kann daher viele Symptome und Folgen haben. Wir zeigen dir, wie du dein Serotonin auf einem guten Level hältst und welche Tricks dir dabei helfen.

Serotonin – das Meisterwerk des Körpers

Dein Körper ist ein Wunderwerk der Natur. Ein Beweis dafür? Er kann Glück produzieren! Und zwar in Form von Serotonin.

Das 5-Hydroxytryptamin ist 2 in 1: Ein Hormon und ein Neurotransmitter bzw. Botenstoff. Daher ist es in viele Prozesse deines Körpers involviert.

Als Hormon ist Serotonin für deine Glücksgefühle zuständig. Es ist eines der wichtigsten Hormone in deinem Organismus und wirkt im Verdauungstrakt, Herz-Kreislauf-System und dem Gehirn. Seine bekannteste Wirkung ist die als Glückshormon. Serotonin beeinflusst Deine Emotionen und wie Du sie verarbeitest und Dein inneres Belohnungssystem steuern.

Als Neurotransmitter werden dem Serotonin viele wichtige Aufgaben im Nervensystem zugewiesen. So wird beispielsweise die Verarbeitung von Informationen im Gehirn beeinflusst. Der Botenstoff fungiert als eine Art Vermittler und leitet Informationen zwischen den einzelnen Nervenzellen weiter.

An diesen Stellen wirkt Serotonin:

  • Stimmung – Serotonin wirkt sich effektiv auf deine Stimmung aus. Es regelt Anspannung und Entspannung.
  • Kognitive Fähigkeiten – Anhand klinischer Studien wurde bewiesen, dass sich Serotonin auf Reaktionszeit, Aufmerksamkeit sowie allgemein auf das Gedächtnis auswirkt.
  • Kreativität – Serotonin steigert deine Kreativität.
  • Gesundheit – Der Botenstoff trägt grundsätzlich zur physischen und psychischen Gesundheit bei.
  • Verdauung – 5-Hydroxytryptamin ist unter anderem für die Darmbewegungen verantwortlich. Dadurch regelt es Verdauungsvorgänge.
  • Blutgerinnung – Der Neurotransmitter findet sich im Herz-Kreislauf-System wieder. Dort stimuliert Serotonin die Thrombozyten, die sogenannten Blutplättchen.
  • Blutdruck – Serotonin ist ein Rezeptor für Kontaktstellen in den Blutgefäßen, der Lunge und der Niere. Haftet es an einer Kontaktstelle, führt das zur Verengung der kleinen Blutgefäße. Das wiederum wirkt sich auf den Blutdruck aus.
  • Schlafgewohnheitit – Für den Schlaf ist das Hormon Melatonin wichtig. Dieses Hormon steuert deinen täglichen Rhythmus und trägt zu einem ausgewogenen Schlaf bei. Falls Ddu unter Schlafstörungen leidest oder trotz langer Ruhezeiten nicht ausgeschlafen bist, kann eine Störung im Melatoninhaushalt dafür verantwortlich sein. Das Serotonin kann vom Körper in das wertvolle Schlafhormon umgewandelt werden und so zu Deinem Wohlbefinden beitragen.


Das wahre Wunder am Serotonin ist, dass dein Organismus es selbst herstellen kann. Dazu benötigt er aber bestimmte andere Nährstoffe, wie Vitamine, Mineralien und Proteine. Diese Stoffe tragen zur Serotoninsynthese im Körper bei. Der größte Teil des körpereigenen Serotonins wird im Darm gebildet, aber auch das Gehirn arbeitet bei der Herstellung mit.

Steigere Deine kognitive Leistung mit Serotonin

Der in der Biochemie als 5-HT abgekürzte Rezeptor kann in deinem Körper an verschiedenen Kontaktstellen andocken. Dabei gibt es 13 verschiedene Rezeptoren des Serotonins. Je nachdem, wo sie auf Kontaktstellen treffen, resultiert eine andere Wirkung. Im Gehirn stärkt der Neurotransmitter die Gedächtnisleistung und Deine kognitiven Fähigkeiten.

Serotonin unterstützt die Informationsverarbeitung und sorgt dafür, dass im Gehirn alle Informationsprozesse funktionieren. Es begünstigt, dass du dich gut konzentrieren und klar denken kannst, befeuert deine Kreativität und schafft ein gutes Gedächtnis. So wurde in einer Studie festgestellt, dass Serotonin sich positiv auf Reaktionszeiten, die allgemeine Aufmerksamkeit und das visuelle Gedächtnis auswirkt. In der Uni oder deinem Job wird häufig deine Aufmerksamkeitsspanne ausgereizt? Serotonin trägt dazu bei, dass diese länger stabil ist. Aber nicht nur während der Arbeit sind kognitive Fähigkeiten gefragt: Bei vielen Sportarten ist die Bewegungssteuerung gefordert. Koordination ist das A und O. Dank des Serotonins kannst du hier dein volles Potenzial entfalten.

Serotonin hat Einfluss auf deine psychische Gesundheit

Wie ist Deine Stimmung heute? Bist Du glücklich und zufrieden? Vielleicht könnte das Hormon Serotonin etwas damit zu tun haben. Die Wirkung von Serotonin auf das Nervensystem und die Psyche sind noch nicht gänzlich erforscht. Jedoch wird dem Neurotransmitter ein entscheidender Einfluss auf Depressionen und Co. zugeschrieben. Bei Menschen mit Depressionen ist der Serotoninspiegel meist niedriger und dementsprechend fallen die positiven Effekte auf den Geist weg.

Die Folgen eines zu geringen Serotoninspiegels sind Angst, Abgeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, Neurosen, Erschöpfung oder Panikattacken. Noch nicht erforscht ist die Frage, ob der niedrige Serotoningehalt eine Folge von Depressionen ist oder ein Auslöser derer. Fest steht aber, dass mit Antidepressiva die Verweildauer von biochemischen 5-Hydroxytryptamin gehemmt wird. Dadurch steht das Serotonin länger zur Verfügung, um seine positiven Wirkungen freizusetzen.

Durch die Steigerung des Serotoninspiegels kann die Symptomatik von Depressionen und Angststörungen deutlich gemildert werden. Gerade bei leichten Depressionen ist ein Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung der Bildung von Serotonin im Gehirn eine gute Möglichkeit. Die Nährstoffe regen den Körper zur Serotoninsynthese an. Aufgrund der größeren Ausschüttung kann deine Stimmung bereits nach einem kurzen Zeitraum steigen.

Und jetzt: Sei glücklich!

Glück ist etwas wunderbares. Lachen, gute Laune und ein freudiges Strahlen von Innen heraus gepaart mit einer Motivation, dass du Bäume ausreißen könntest – genau das wünschen wir Dir. Serotonin kann dazu eine gute Portion beitragen. Dein Glücksgefühl wirkt sich auf viele Bereiche in deinem Körper aus:

  • Die Bildung des Stresshormons Kortisol kann gehemmt werden.
  • Der Blutdruck kann sinken.
  • Das Risiko, an einem Herzleiden zu erkranken kann sich verringern.
  • Glücksgefühle können sich positiv auf dein Schmerzempfinden auswirken.
  • Glück währt lang – und kann Deine Lebenserwartung steigern.
  • Ein wirksames Mittel, um Deine Glücksgefühle aus ihrem Versteck zu holen, ist das Serotonin.

Serotonin-Mangel: die Symptome

Die Wirkung von Serotonin ist sehr komplex und noch nicht umfassend erforscht. Trotzdem ist bekannt, dass es einen weitreichenden Effekt auf dein Wohlbefinden und deine Leistungsfähigkeit besitzt. Hat dein Organismus nicht genügend Serotonin zur Verfügung, kann sich das auf viele Abläufe auswirken und an vielen Symptomen sichtbar werden. Ein Mangel wirkt sich einerseits auf die Psyche aus und beeinflusst andererseits deine körperliche Gesundheit.

Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Bluthochdruck, gestörtes Sexualverhalten, Heißhungerattacken, depressive Verstimmungen und schlechte Laune.

Das sind nur einige der vielen möglichen Symptome bei einem Serotonin-Mangel. Der Botenstoff übernimmt viele elementare Aufgaben in deinem Körper – gerade deshalb sind auch die Mangelerscheinungen so vielseitig und umfassend. Kannst du genau solche Symptome bei dir beobachten? Dann ist dein Hausarzt eine mögliche Anlaufstelle. Er kann dein Blut untersuchen und einen Mangel diagnostizieren. Das geschieht meist durch die Bestimmung des Hauptabbauproduktes Hydroxyindolessigsäure.

Eine Lösung vieler Mediziner ist die Zugabe von Medikamenten. Das ist aber nicht unbedingt ein Muss, denn wie bereits gesagt, kann Dein Organismus Serotonin eigentlich selbst bilden. Alles was er dazu benötigt, sind bestimmte Nährstoffe. Eine effektive Methode, um den Serotoninspiegel in Deinem Körper zu erhöhen, ist demnach die Einnahme hochwertiger Nahrungsergänzungsmittel. Durch die enthaltenen Mineralien und Vitamine wird die Serotonin-Produktion angekurbelt und der Serotoninspiegel steigt. Insbesondere die Erzeugung im Gehirn wird durch das von uns entwickelte serotalin® stimuliert.

Nahrungsmittel aktivieren die Serotoninproduktion

Den Serotoninspiegel kannst du auf natürliche Weise mit Essen anheben. Bei einem Mangel des Botenstoffes kann neben entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln eine Ernährungsumstellung helfen. Es gibt bestimmte Lebensmittel, welche die Produktion anfeuern. Vollkornprodukte, Eier, Hülsenfrüchte, Bananen, Gemüse, Kakao und Nüsse gehören dazu. Den Serotoninspiegel nur über die Ernährung und Essen wieder in Einklang zu bringen, ist aber leider relativ schwierig. Daher empfehlen wir dir die Einnahme hochwertiger Nahrungsergänzungsmittel. Das serotalin® beispielsweise enthält wertvolles Vitamin B6, Vitamin B12, Vitamin B5 sowie Zink, Koffein und weitere Glücks-Baustoffe wie L-Tyrosin. In dieser Kombination können die Nährstoffe sich optimal vereinen und die Freisetzung von Serotonin im Gehirn fördern.

Lass Dich von einem Serotonin-Mangel nicht herunterziehen! Mit den passenden Tipps und Tricks sind dein Wohlbefinden und deine Leistungsfähigkeit bald auf einem Höchststand.

Zu viel des Guten: das Serotonin-Syndrom

Es kann übrigens auch zu einem Serotonin-Überschuss kommen. Bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln solltest du daher immer die angegebene Dosierung beachten. Insbesondere bei der Kombination von Antidepressiva und Nahrungsergänzungsmitteln, die die Serotoninproduktion ankurbeln, kann es zu Wechselwirkungen oder einer Überdosierung kommen. Diese äußert sich durch Symptome wie Fieber, Bauchschmerzen und Bluthochdruck.

Good to know: Schokolade gilt als ein absoluter Glücklichmacher. Das liegt unter anderem daran, dass der zart schmelzenden Versuchung neben dem leckeren Geschmack auch Serotonin als Inhaltsstoff nachgesagt wird. Das stimmt leider nicht ganz – es wäre aber auch zu schön, wenn das so wäre. Statt Serotonin enthält Schokolade jedoch Tryptophan. Das ist eine Vorstufe des Botenstoffes. Wenn Dein Körper diesen Stoff abbaut, entsteht Serotonin. Leider ist der Gehalt von Tryptophan in Schokolade aber so gering, dass der Genuss keine Auswirkungen auf deinen Serotoninspiegel hat. Wenn Dich aber schon allein der Geschmack glücklich macht – lass dir das dunkle Gold auf der Zunge zergehen.

Serotonin für dich von uns

Studien haben ergeben, dass es verschiedene Wege gibt, um den Serotoninspiegel zu steigern. Sport, Lichttherapie und Ernährung sind wohl die populärsten Methoden. Aber wirken die wirklich? Insbesondere Licht und Bewegung können sich positiv auf die Synthese von Serotonin auswirken. Jedoch ist eine regelmäßige und kontrollierte Zufuhr nur über Nahrungsergänzungsmittel möglich. Grundsätzlich geht man davon aus, dass hierbei kombinierte Präparate besser wirken als Monopräparate. Ein Kombipräparat, dass Deinen Körper optimal versorgt, ist das serotalin®.

Das von uns entwickelte Nahrungsergänzungsmittel serotalin® liefert dir alle Nährstoffe, die dein Organismus benötigt, um vermehrt Serotonin zu bilden. Überlass dein Glück nicht dem Zufall – nimm es selbst in die Hand. Wir geben Dir alles, was du dazu benötigst. Und du profitierst davon mit besserer Konzentration und einem Motivations-Boost.

*Höchstes Ranking auf amazon.de bei der Suche nach Serotonin sowie Nr. 1 Bestseller in der Kategorie Vitamine, Mineralien und Ergänzungsmittel | Chrom