Kann man mit Serotonin abnehmen?

Der Neurotransmitter Serotonin hat einen Einfluss auf verschiedene Körperfunktionen. Bekannt ist er vor allem durch seine stimmungsregulierende Wirkung, wegen der er auch als Glückshormon bezeichnet wird. Darüber hinaus ist Serotonin aber ebenso an der Regulierung des Schlaf-wach-Rhythmus, der Körpertemperatur, des Sexualverhaltens und des Appetits beteiligt. Der Zusammenhang zwischen Nahrungsaufnahme und Serotonin, Gewichtszunahme oder -abnahme ist jedoch komplex und von den verschiedenen Rezeptortypen abhängig, an die der Botenstoff andocken kann.

Wie hängt Serotonin mit Gewichtszunahme zusammen?

Wird die Serotoninausschüttung durch die Aktivierung bestimmter Rezeptor-Subtypen gehemmt, kommt es zu einer Appetitsteigerung, der oftmals zu einer verstärkten Nahrungsaufnahme führt. Tatsächlich weisen Personen mit Übergewicht häufig einen niedrigeren Serotoninspiegel im Gehirn auf. Durch die Nahrungsaufnahme wird vermutlich unbewusst versucht, den Serotoninspiegel (und das damit verbundene angenehm-positive Gefühl) zu erhöhen. Dieser Effekt wird durch kohlenhydrat- und eiweißreiche Kost schneller erreicht, denn diese führt zu einer verstärkten Ausschüttung von Insulin, welches die Aufnahme von Tryptophan ins Gehirn fördert. Tryptophan ist die Grundlage für die Bildung von Serotonin und muss in ausreichender Menge vorhanden sein, um den Serotoninspiegel zu erhöhen.

Kann man mit Serotonin abnehmen?

Serotonin abnehmen
Einige Medikamente erhöhen die Serotoninkonzentration im Gehirn. Eine Nebenwirkung dieser sogenannten selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer ist Appetitlosigkeit, die mit der Bindung an bestimmte andere Rezeptor-Subtypen zu tun hat. Dadurch hat Serotonin eine appetithemmende Wirkung, die man sich bei der Gewichtsabnahme zunutze machen könnte. Entscheidend hierbei ist die Aminosäure Tryptophan als direkte Vorstufe von Serotonin.

Tryptophan hat gleich mehrere Eigenschaften, die das Abnehmen positiv unterstützen: Zum einen kann es das Sättigungsgefühl verstärken, was automatisch dazu führt, dass wir weniger essen [1]. Darüber hinaus scheint Tryptophan die Kalorienaufnahme aus Kohlenhydraten zu hemmen, was nicht nur die Blutzuckerwerte verbessert, sondern auch die Gewichtsabnahme unterstützt, wie Studien zeigen [2].
Serotonin Gewichtsabnahme
Wer mit Serotonin abnehmen möchte, sollte auf Lebensmittel setzen, die viel Tryptophan enthalten, das der Körper zur Bildung von Serotonin benötigt. Dazu gehören vor allem Sojabohnen, Cashewnüsse, Sonnenblumensamen sowie bestimmte Käsesorten (vor allem Emmentaler), Thunfisch, Geflügel oder Kalbfleisch.

Alternativ ist Tryptophan auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich, das genau dosiert regelmäßig eingenommen werden kann und so die Serotoninproduktion anregen und den Serotoninspiegel auf einem bestimmten Niveau halten soll.

Fazit zum Abnehmen mit Serotonin

Serotonin ist an der Regulierung des Appetits und damit auch des Essverhaltens beteiligt. Die Zusammenhänge sind komplex und abhängig davon, an welchen Rezeptoren der Botenstoff bindet. Aufgrund seiner appetithemmenden Wirkung kann Tryptophan (die Vorstufe von Serotonin) das Abnehmen unterstützen. Es kommt in vielen Lebensmitteln vor, ist aber auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich.

Quellen

[1] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/1384305/
[2] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9705024/